Mit Pinterest Geld verdienen

Du möchtest mit Pinterest Geld verdienen? Dir ein Nebeneinkommen im Internet aufbauen? Dann bist du hier genau richtig. Denn Pinterest ist wesentlich mehr als eine Suchmaschine für Bastelanleitungen. Du kannst damit eine Menge Geld verdienen, und wenn du es richtig anstellst sogar automatisiert bzw. dir ein passives Einkommen aufbauen.

Wenn du wirklich nachhaltig Geld mit Pinterest verdienen möchtest, empfehle ich dir einen Blog zu deinem Thema oder deiner Nische aufzusetzen. Pinterest kannst du dann nutzen, um kostenlose Besucher auf deinen Blog zu leiten. Mit den Pinterest Besuchern auf deiner Website hast du nun mehrer Möglichkeiten, um Geld zu verdienen.

Affiliate Marketing durch Pinterest Traffic

Der Pinterest-Traffic auf deinem Blog kommt von einem Pin, über den der Besucher mehr erfahren möchte. Deshalb ist es wichtig, das du zu einem themenrelevanten Blogbeitrag von dir verlinkst. Auf deinem Blogbeitrag kannst du deinen Besuchern dann echten Mehrwert zum entsprechenden Thema bieten.

In diesem Beitrag kannst du dann einen Affiliate Link platzieren, wo du dem Besucher ein weiterführendes Produkt empfielst. Kauft der Besucher dieses Produkt, bekommst du eine Provision. Das Produkt kann sowohl digital, als auch physisch sein.

Beispiel:

Der Besucher stöbert bei Pinterest nach Informationen zum Thema „Wein selber machen“. Er klickt auf einen interessanten Pin von dir und gelangt somit direkt auf deinem Blog, auf dem es sich alles um das Thema „Wein selber machen“ handelt. Dort findet er dann ein interessantes Rezept, stellt aber auch fest das er auf vieles achten muß bei der Herstellung. Nun sieht er deinen Affiliate-Link zu einem Kurs, in dem ein Winzer Schritt-für-Schritt erklärt, was zu tun ist damit als Ergebnis auch ein genießbarer Wein rauskommt.

Da der Besucher durch den Klick auf deinen Pin Interesse gezeigt hat, ist die Wahrscheinlichkeit hoch das er diesen Kurs für nur 37 Euro kauft. Du bekommst dafür in diesem Beispiel ca. 10 Euro Provision. Natürlich hast du auf deinem Blog auch Zubehör zum Wein selber machen mit einem Affiliate-Link versehen…

Du verstehst jetzt was ich meine. Und deshalb ist es sehr wichtig den Pinterest Besucher zu verstehen und ganz gezielt Pins zu erstellen.

Wenn du eine Schritt für Schritt Anleitung haben möchtest, um mit Pinterest Geld zu verdienen, kann ich dir das Ebook „Pin dich reich“ von Annika empfehlen. Sie beschreibt dort alles Schritt für Schritt von der Erstellung eines Pinterest Accounts bis hin zur Monetarisierung ganz detailiert.

Sicher dir jetzt die Anleitung

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.